Luftubersetzer

Jeden Tag, sowohl in der Wohnung als auch im Büro, sind wir umgeben von reichen äußeren Substanzen, die die Idee der polnischen Nahrung und Form einnehmen. Neben den grundlegenden Abfällen wie Ort, Temperatur, Befeuchtung der Umgebung und geeigneten Abfällen sind wir bereit, mit neuen Dämpfen zu handeln. Die Luft, die wir atmen, ist natürlich nicht perfekt sauber, aber natürlich verunreinigt. Wir können uns gegen Verschmutzungen auf der Staubseite wehren, indem wir Spiele mit Filtern erstellen, aber es gibt andere Gefahren in der Luft, die immer schwer zu erkennen sind. Sie gehen zu jedem von ihnen giftige Dämpfe. Ziel ist es meistens aber dank Geräten wie einem toxischen Gassensor, der pathogene Partikel aus dem Inhalt erkennt und vor deren Anwesenheit warnt, so dass wir über die Bedrohung informiert werden. Leider ist das gegenwärtige Risiko sehr gefährlich, da einige Substanzen, wenn sie zum Beispiel Chad sind, geruchsneutral sind und oft ihr Auftreten im Inhalt zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder zum Tod führt. Neben der Gesteinsbildung stellen sie eine Gefahr für uns und andere vom Detektor nachweisbare Elemente dar, als Sulfatnachweis, der in großer Konzentration nicht wahrnehmbar ist und zu einer kurzzeitigen Lähmung führt. Ein anderes giftiges Gas ist Kohlendioxid, ebenso gefährlich wie zuvor erwähnt, und Ammoniak - ein Gas, das sich zwar in der Luft befindet, sich jedoch in einer für Gäste gefährlichen Konzentration befindet. Die Detektoren der giftigen Elemente können auch Ozon und Schwefeldioxid finden, was den Alkohol einfacher macht als das Wetter, und es besteht die Tendenz, die Umgebung des Bodens schnell auszufüllen - natürlich in der Position, in der wir dem Auftreten der Sensoren ausgesetzt sind, sollten wir den optimalen Platz einnehmen er konnte die Bedrohung fühlen und uns von ihm erzählen. Andere gefährliche Gase, mit denen der Sensor uns warnen kann, sind ätzendes Chlor und hochgiftiger Cyanwasserstoff sowie die Möglichkeit, in Wasser löslicher gefährlicher Chlorwasserstoff zu sein. Gegebenenfalls müssen Sie einen Sensor für toxische Gase installieren.